Blog

17
August 2015

Am vergangenen Sonntag ging es für mich zum Allgäu Triathlon, der letzten richtigen Standortbestimmung vor meinem Debüt auf der Mitteldistanz.

Bei herbstlichen Temperaturen und Dauerregen galt es morgens 1,5 km im „großen Alpsee“ zu schwimmen, 42,5 km durch die Berglandschaft zu radeln und 10,5 km zu laufen. Aufgrund des starken Teilnehmerfeldes mit 2 ehemaligen und einem amtierendem Hawaii Champion, sowie Vorjahressieger Nils Daimer, hatte ich mir Vorfeld ein Platz unter den ersten 5 vorgenommen.

Sample Image

Beim Schwimmen erwischte ich einen guten Start, ich hatte mir die Füße von Al Sultan ausgesucht, weswegen ich an der ersten Boje auch unter den ersten 3 wenden konnte. Bis zum Landgang musste ich die Spitzengruppe leider ziehen lassen, sodass ich mich nach etwas mehr als der Hälfte mit Weltmeister Sebastian Kienle auf die Verfolgung machte.
So stieg ich mit etwa 1 Minute Rückstand auf die Spitze aus dem Alpsee und ging durch einen schnellen Wechsel als neunter auf die Radstrecke. Den ersten kurzen, aber knackigen Anstieg des Tages am Kalvarienberg fuhr ich noch sehr verhalten hoch, weswegen ich kurze Zeit später vom Vorjahressieger Daimer und Hellriegel überholt wurde. Spätestens da merkte ich, dass ich ein bis zwei Gänge zulegen musste, wenn ich mein eigenes Ziel noch erreichen will. Deshalb setzte ich am nächsten 5km langen Anstieg alles auf eine Karte, fuhr den Berg nahezu Anschlag herauf, konnte beinahe alle Konkurrenten hinter mir lassen und hatte schon bald Blickkontakt zum drittplatzierten Al Sultan. Von da an brauchte ich mir um meine Motivation keine Gedanken mehr zu machen, ich versuchte das Tempo weiter zu halten und konnte mich so kurz vorm höchsten Punkt von Al Sultan lösen und kurzzeitig zum Zweitplatzierten aufschließen. Dadurch hatte ich bei km 17 gerade mal 2 Minuten Rückstand auf Kienle.
Bergab ließ ich es etwas vorsichtiger angehen, wodurch ich als drittplatzierter auf die Laufstrecke ging.
Relativ schnell wurde mir klar, dass das Radfahren wohl ein Tick zu hart gewesen war. Quasi vom ersten Meter an hatte ich mit allen möglichen Problemen und Schmerzen zu kämpfen, wodurch ich den dritten Platz nach 5km wieder abgeben musste.
Da nach vorne nichts mehr ging und von hinten nichts kam, konnte ich den vierten Platz relativ ungefährdet nach Hause laufen.
Auch wenn ich das Ziel Top 5 erreicht hatte, überwog zuerst einmal die Enttäuschung den dritten Platz verloren zu haben. Jedoch stimmt mich das Rennen sehr positiv auf die beiden letzten Wettkämpfe, das 2.Bundesliga Finale in Baunatal und die Mitteldistanz bei der Challenge Almere-Amsterdam. 

22
July 2015

Unter folgendem Link findet ihr Bilder vom Shorttrack 2015 https://www.facebook.com/ShortTrackTuSGriesheimTriathlon Gleichzeitig möchten wir uns bei allen Athleten, Helfern, Kampfrichtern, Sponsoren, Anwohnern und Mitarbeitern der Stadt Griesheim bedanken, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben!

19
July 2015

Heute wollen wir Euch das Orga-Team vorstellen:
Das Orga-Team des Short-Track besteht aus drei gleichberechtigten TuS-Triathleten.
Ladies First, unsere Nummer 1 im Team ist Marli Lenhardt  mit geschätzten 47 Jahren eine Späteinsteigertriathletin, führt erfolgreich ein Kleinunternehmen, und ist eigentlich die Kassenwartin der Triathlonabteilung. Seit kurzem erst vom Triathlon infiziert, geht sie selbst gerne auf Wettkämpfe und da sie gerne etwas voran bringt, organisiert sie "mal" für andere einen. Als Teamplayer würde sie sich allerdings mehr Mannschaftswettkämpfe wünschen.

Als nächstes möchten wir Euch Dominik Leifer vorstellen, er ist mit 27 Jahren der Jüngste im Team und ist seit Ende 2009 Mitglied beim TuS Griesheim. Seinen ersten Triathlon hat er im Jahr 2000 an der Stockelache mit Mountainbike und Badehose bestritten. Dominik hat sich schon immer gefragt was alles zu einer Wettkampf Organisation dazugehört und hat sich gedacht die beste Möglichkeit, dass herauszufinden, ist selbst einen mit zu organisieren. Außerdem ist so eine Veranstaltung extrem wichtig für unsere Abteilung und unseren Sport!

Last but not least Kai Schütz, unsere Nummer 3 im Orga-Team. 32 und Triathlet seit 2002. Sein erster Triathlon war der Feuerwehrtriathlon im Bürgerpark, daher hat der aktive Feuerwehrmann die seit dem Ableben des BüPa vakante Hessenmeisterschaft in Zusammenarbeit mit dem HFSV hierher geholt und wiederbelebt. Den Triathlon organisiert er nach eigener Aussage vermutlich, weil er sich nicht heftig genug gewehrt hat und er vor einigen Jahren den Feuerwehrtriathlon in Pfungstadt organisiert hatte.

Aktuelle Berichte

Training & Kontakt

Trainingszeiten

Wer Was Wann   Wo  
  Erwachsene  Schwimmen (Hallenbadsaison)  Mo, Do, Fr 20:00 Uhr  Hallenbad Griesheim  
     Sa 17:00 Uhr    
     So 18:00 Uhr    
   Schwimmen (Freibadsaison)  Mo 17:00 Uhr  Freibad Griesheim  
     Do 17:45 Uhr    
   Laufen  Di 18:15 Uhr  TuS Trainingsgelände  
   Rad (Frühjahr/Sommer)  Mi 18:00 Uhr  Ortsausgang Südring (Skateranlage)  
           
 Kinder/Jugend  Schwimmen (Hallenbadsaison)  Sa 12:00 Uhr  Hallenbad Griesheim  
   Schwimmen (Freibadsaison)  Mo 17:00 Uhr  Freibad Griesheim  
   Laufen  Di 17:00/18:00  TuS Vereinsgelände  
   Rad  Mi 16:30/17:30
18:30 Uhr
   
  Je nach Alter und Leistungs-gruppe können die Trainings-zeiten abweichen        

Sollten Sie Fragen haben zu unserer Abteilung oder dem Sportbetrieb, nutzen Sie bitte das Formular

Durch Klick auf die Schaltfläche "Mail senden" werden die im Kontaktformular erfassten Daten an uns übertragen. Sie stimmen dadurch der Verwendung dieser Daten zum Zwecke der Beantwortung oder Bearbeitung der Anfrage zu. Wir geben diese Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, außer geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder wir sind dazu gesetzlich verpflichtet. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, wobei dieser Widerruf nur für die Zukunft gilt und eine umgehende Löschung Ihrer Daten zur Folge hat. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung.